Willkommen

 

IBIZA 5 ist da!

Mit IBIZA 5 erreichen wir erneut einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung von IBIZA.

Was bringt IBIZA 5?

Lesen Sie die Versionshinweise, die die grundlegenden Entwicklungen der neuen IBIZA-Generation beschreiben.

Beachten Sie auch stets unsere aktuellen Hinweise.

Der Schlot des IBIZA-Softwerks raucht weiter!

Auch in Zukunft werden wir das Programm aufgrund der Wünsche unserer Kunden oder wegen neuer Vorgaben aus dem Schulministerium weiter entwickeln. Im folgenden finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Änderungen in den Versionen von IBIZA, die Sie in den ausführlichen Versionshinweisen nachlesen können.


Was findet man in IBIZA 5.8?

Wir arbeiten weiter an einer neuen Blockungsautomatik. Erste Ergebnisse liegen vor und versprechen eine extreme Verbesserung der ohnehin schon guten Ergebnisse des derzeitigen Algorithmus.


Was findet man in IBIZA 5.7?

Wir haben das Organisationsfenster überarbeitet. Insbesondere ist die Bedienung verbessert und die Möglichkeiten der Blockung sind erweitert werden. Durch diese Verbesserung der Eingriffsmöglichkeiten und der grundlegenden Algorithmen sind die Ergebnisse der automatischen Blockung weiter optimiert worden.

Was findet man in IBIZA 5.6?

Durch die Überarbeitung der Im- und Exportmöglichkeiten in IBIZA können Sie möglichst viele Exportvarianten selber konfigurieren und damit nicht nur offiziell erforderliche, sondern auch individuell gewünschte Varianten erstellen. Dazu haben wir die Filtermöglichkeiten und die Speicherung der Exportschemata erweitert.

Außerdem sind die Möglichkeiten zur Entwicklung von Formularen verbessert worden. Dazu haben wir direkte Texteingaben in Tabellen und bedingte Bausteine entwickelt.

IBIZA-Dateien können jetzt mit einem Passwort geschützt werden.

Was findet man in IBIZA 5.5?

Um komplexe Fälle bei der Markierung von Wertungskursen realisieren zu können, haben wir die von uns entwickelte Sprache zur Beschreibung von Prüfroutinen noch einmal erweitert. IBIZA 5.5 haben wir an die erweiterten Möglichkeiten der neuen APO-Dateien angepasst.

Was findet man in IBIZA 5.4?

IBIZA 5.4 erweitert die Zusammenarbeit mit IBIZAlite.

Was findet man in IBIZA 5.3?

IBIZA 5.3 beinhaltet eine Reihe von Verbesserungen: differenziertere Kriterien für die Schülerauswahl beim Druck, Druck von Formularen kann über Kurse gesteuert werden, Blockierung von Tagen bei der Klausurplanung etc.

Was findet man in IBIZA 5.2?

IBIZA 5.2 ermöglicht den Schulen, die Stundenzahl für bestimmte Kursgruppen festzulegen. Wichtig ist das derzeit für alle Projektkurse, die entweder 2- oder 3-stündig angeboten werden können. Die APO-Dateien wurden entsprechend angepasst und die Prüfroutinen berücksichtigen diese Vorgaben.

Was findet man in IBIZA 5.1?

IBIZA 5.1 bringt wichtige Verbesserungen vor allem bei den Import- und Exportmöglichkeiten. Insbesondere haben wir das Konzept der Filter eingeführt, mit deren Hilfe importierte Daten an die Erfordernisse in IBIZA angepasst werden können.


Was findet man in IBIZA 4.5?

IBIZA 4.5 enthält ein Prognosetool, mit dem man auf der Basis der aktuellen Leistungen eines Schülers sein Abschlussergebnis prognostizieren kann.

Die Verwendung von IBIZAlite ist verbessert.

Im Stundenplan können jetzt auch Räume eingetragen werden, so dass die Schülerpläne nun auch vollständig mit Raumangaben versehen sind.

Was findet man in IBIZA 4.4?

Das Modul zur Klausurplanung ist fertiggestellt.

Alle Varianten der Klausurplanung werden unterstützt. Wir danken den Kolleginnen und Kollegen, die die BETA-Versionen des Klausurmoduls getestet haben und durch wertvolle Hinweise Einfluss auf die Entwicklung genommen haben.

Die Zwischenablage ist erweitert.

In allen sinnvollen Situationen können Sie Daten in die Zwischenablage kopieren und aus der Zwischenablage einsetzen.

Insbesondere für die Gesamtliste ergeben sich daraus umfangreiche neue Exportmöglichkeiten. Sie konfigurieren die Gesamtliste so, wie Sie das benötigen und kopieren die Daten zur Weiterverarbeitung über die Zwischenablage z.B. in eine Tabellenkalkulation.

Was findet man in IBIZA 4.3?

Um die Zuordnung von Lehrern zu den Kursen zu erleichtern, werden jetzt auch die dafür erforderlichen Lehrerdaten gespeichert. Viele kleinere Verbesserungen dienen darüber hinaus der besseren Bedienbarkeit und der allgemeinen Stabilität des Programms.

Was findet man in IBIZA 4.2?

Hier haben wir das Konzept der APO-Dateien verbessert. Die Übersicht über die inzwischen kaum zu überschauende Fülle unterschiedlicher APO-Versionen wird dadurch für den Beratungslehrer deutlich vereinfacht.

Was findet man in IBIZA 4.1?

Der allgemeine Export ist abschließend fertig gestellt, so dass Sie alle denkbaren eigenen Exportvarianten definieren können, die Sie für ihre speziellen Anwendungen benötigen.

Der Im- und Export von sämtlichen Text-(.txt, .csv, .dat) und SchILD-Daten sowie der Austausch zwischen IBIZA-Dateien ist somit vollständig.

Die Möglichkeiten der Textcodierung haben wir auf die wenigen relevanten Fälle eingeschränkt, so dass die Benutzung einfacher wird. Sie können die Textcodierung nach eigenen Wünschen wählen, so dass keine Probleme mit Umlauten oder Sonderzeichen mehr auftreten sollten.

Die Importmöglichkeiten in IBIZA sind nahezu beliebig erweitert, da auch Texte in Textbausteine eingetragen werden können. Über die eindeutige Kennung der Schüler bzw. den von SchILD in NRW verwendeten Schlüssel (Name, Vorname, Geburtsdatum) wird auch die Zuordnung zu bereits vorhandenen Daten erkannt, so dass ein „Nachtanken“ von Daten möglich ist.

Die Exportschnittstelle zu SchILD ist soweit überarbeitet, dass alle offiziellen Schnittstellen von SchILD bedient werden.

Der Austausch von Daten zwischen IBIZA-Dateien wurde erweitert und ermöglicht einen einfachen Austausch von Textbausteinen.

Auch der schnelle Austausch von Daten über die Zwischenablage wurde noch einmal deutlich erweitert.


Die Überarbeitung des Noteneingabemoduls IBIZANoten ist abgeschlossen.

Mit diesem Modul können Fachlehrer die Noten und Fehlstunden ihrer Kursteilnehmer oder jetzt auch die schriftlichen Noten der Abiturienten am heimischen Computer eintragen. Die ausgefüllten Kurslisten landen dann auf dem Computer der Beratungslehrer. IBIZA übernimmt die Daten automatisch und trägt sie beim Schüler ein. Die Aufgabe des Beratungslehrers besteht dann nur noch darin, die fertigen Kurslisten mit den eingetragenen Daten auszudrucken und evtl. noch einmal den Fachlehrern zur Kontrolle vorzulegen.

Sämtliche Listen besitzen erweiterte Funktionalitäten. Alle denkbaren Inhalte können in Listen angezeigt werden. Daten können direkt in die von ihnen erstellten Listen eingetragen und über die Zwischenablage exportiert werden. In einfacher Weise schaffen Sie sich damit eigene Eingabe- und Exportmodule.

Da das Erstellen eigener Formulare durchaus kompliziert sein kann, halten wir viele Formulare für die jeweils aktuellen Jahrgangsstufen für Sie bereit. Neben den wichtigen Formularen für den Jahresabschluss (Abitur, Zeugnisse, Laufbahnbescheinigungen etc.) finden Sie auch nützliche Formulare für die Organisation im Downloadbereich.


Wichtige Entwicklungen sind mit IBIZA 4.0 angestoßen:

Für die MAC-User ist IBIZA auch unter OSX 10.7 („Lion“) und folgende lauffähig und arbeitet zudem deutlich schneller als zuvor!

Die Datenspeicherung ist komplett umgestellt, so dass der Platzbedarf auf der Festplatte um etwa das 50-fache verringert ist und auch dadurch die Geschwindigkeit des Programms noch einmal gesteigert wurde.

Der gesamte Bereich der Erfassung und Speicherung der Fremdsprachenleistungen ist überarbeitet, so dass die Fremdsprachenleistungen nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen erfasst werden können.

Das neue Formularmanagement ermöglicht einen noch besseren Austausch von Formularen.

Sie können allen Schülern eine Kennung mitgeben, mit deren Hilfe eine eindeutige Identifizierung beim Datenaustausch erfolgen kann. Diese Kennung kann beim ersten Anlegen der Datei bereits aus vorhandenen Datenbanken importiert werden.

Lesen Sie die Versionshinweise oder schauen Sie sich die neuen Entwicklungen direkt im Programm (evtl. als Demo-Version) an.